jim! - flexible und stringente Architektur

jim! vereint die Welten des TYPO3-CMS-Frameworks und des Magento-Commerce-Systems. Hierzu stellt es eine flexible Middleware bereit, die zwischen den Welten "vermittelt". 

 

Erweiterte Systemarchitektur

jim! ist eine erfolgreiche Geschäftsanwendung und wird daher stetig weiter entwickelt. Die Graphik zeigt den jim! Business-Bus mit der konkreten Implementierung und Architektur anhand mehrerer Mandantenbeispiele und unter Einbindung weiterer Schnittstellen, wie z.B. Warenwirtschaftssystemen, Bezahlsystemen und Shopsystemen. Selbstverständlich können sich beliebig viele weitere und andersartige Mandanten an den Business-Bus anschließen lassen.

jim! stellt den angeschlossenen Mandanten über seine Business-Process-Engine (BPE) orchestrierte Dienste interner und externer Funktionen zur Verfügung.

Für den Anschluss mobiler Mandanten, die den Vertrieb über mobile Endgeräte aller Art ermöglichen, ist jim! bereits vorbereitet (jim!goesMobile). Sämtliche über den Business-Bus bereitgestellten Inhalte können an entsprechende Apps propagiert werden. Mobile Mandanten können proprietäre Applikationen oder responsive HTML5-Apps (responsive design) sein – die jim!goesMobile-Pakete unterstützen beides. Auch bereits existierende Applikationen oder spezialisierte mobileApp-Dienstleister können angeschlossen werden.

 

Systemarchitektur

jim! stellt aber nicht nur die Middleware zur Verfügung, sondern auch die zur Integration in TYPO3 notwendige TYPO3-Extension jimConnector. Zur Kommunikation mit dem Magento-Server wird dieser durch jim! um eine Frontend-API erweitert. So gelingt es jim! beide Seiten zu verstehen und miteinander "sprechen" zu lassen.